Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 25. Mai 2009

Eines der dunklen Kapitel der katholischen Kirche ist ihr Umgang mit Frauen, insbesondere mit schwangeren Frauen, die ihre Schwangerschaft nicht kirchlich legitimiert erwarben. Besonders dunkel war es in Irland, wo bis 1996 „gefallene“ junge Frauen in der Gemeinschaft des Magdalena Asyls in tätiger Reue, bar jeglicher Menschenrechte, lernen sollten ihre sündhaftes Tun und Denken einzustellen. Ken Bruen hat dieses Thema ausführlich in The Magdalen Martyrs dargestellt, der Umgang mit Schwangeren war auch Thema für Declan Hughes und Benjamin Black. Bei diesen beiden, insbesondere aber bei Black, dessen Buch Nicht frei von Sünde (original: Christine Falls) sich um so ein Kind dreht, bekommt man auch noch eine Idee davon, was mit den Kindern dieser Frauen geschehen sein mag.

Nun ist der Bericht der Kommission zur Untersuchung des Kindesmissbrauch in Irland erschienen, des systematischen Missbrauchs im Bereich der katholischen Kirche Irlands um genau zu sein. Den Bericht habe ich nicht online gefunden, aber Declan Burke verweist auf das Editorial der Irish Times zum Thema und was da anklingt, kann einem Tränen in die Augen und ein Schwert in die Hand treiben.

Mr Justice Ryan’s report does not suggest that this abuse was as bad as most of us suspected. It shows that it was worse. It may indeed have been even worse than the report actually finds – there are indications that „the level of sexual abuse in boys‘ institutions was much higher than was revealed by the records or could be discovered by this investigation“.

Das Thema spielt auch eine wichtige Rolle in Declan Hughes Blutrivalen. Wenn man sich so ein wenig durch die im Internet verfügbaren Kommentare liest, merkt man schnell, diese Themen sind offene Wunden und der irische Krimi, nur weil sich die übersetzten Bücher nicht mit dem Konflikt in Nordirland beschäftigen, nicht notwendigerweise apolitisch. Eher scheint es so, dass die Brisanz dieser Themen in Deutschland nicht erfasst wird, dabei dürfte die Zahl der Opfer mit denen der Troubles mindestens vergleichbar sein (1).

bernd

(1) Nicht, dass mensch da irgendetwas vergleichen müsste.

Read Full Post »