Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. Februar 2009

Splitter

  • Die Rap Sheets verweisen darauf, dass Len Deighton seinen 80. Geburtstag feiert. Noch vor Le Carres The Spy who come in from the cold wies Deightons The Ipcress File dem Spionagekrimi eine neue Richtung. Aber irgendwie scheint es mir, als wenn der proletarische Deighton im Vergleich zum aristokratischen Le Carre immer zu wenig gewürdigt wurde. Im Telegraph ist ein sehr netter Text über den Autor, von dem ich von allen lebenden Autoren am meisten Bücher habe.
  • Eurocrime verweist auf einen Artikel der Washington Post, der über die Stieg Larsson Mania handelt. Dem Artikel nach, war Larsson 2008 weltweit der zweiterfolgreichste Autor (geschlagen nur von Khaled Hosseini). Im Weiteren hat der Artikel nicht so viel Interessantes zu bieten, außer vielleicht den legendenbildenden Satz: „Swedish crime literature has become a phenomenon in Europe, so much so that the Germans have invented a new word for it: ‚Schwedenkrimi.‘„.
  • Es scheint so als wenn Flop, das Gemeinschaftswerk von Ken Bruen und Jason Starr bei uns in Deutschland nicht so gut angekommen war, man las doch überwiegend ablehnendes. Die Veröffentlichung des zweiten Bandes steht bei uns noch aus, in meinen Augen ist er besser als der erste. In den USA ist im letzten September Max, der dritte Band, erschienen und das was man bei Peter Rozovsky lesen kann, macht neugierig.

bernd

Read Full Post »