Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 3. November 2008

Überverräter

But even so, it was getting late, and I was thinking that Ramon’s intelligence wasn’t all it was cracked up to be when who should appear in all his Lundy-Quisling-Vichy glory but Big fucking Bob.

Eine der vielen Perlen aus Adrian McKintys Dead I well may be.

„Lundy-Quisling-Vichy glory“: ganz klar Bob ist ein elender Verräter.

bernd

Read Full Post »

Im Ausland, so meine ich, wird Deutschland im Krimibereich nicht so recht zur Kenntnis genommen. Angesichts der im Vergleich gesehenen Flaute an guten Autoren, oder zumindest Autoren, die International zur Kenntnis genommen werden, eigentlich auch kein Wunder. Wenn es zur Kenntnis genommen wird, dann als Buchmarkt „Germany is a HUGE book market. It’s the second largest market in the world, after the U.S.„, so Tess Gerritsen oder bei Spezialisten als Markt auf dem man den europäischen Nachwuchs entdecken und kennenlernen kann.

Den Gewinn des Deutschen Krimipreises nehmen viele US-amerikanische Autoren kaum zur Kenntnis und benennen ihn nicht auf ihrere Internetseite. Dabei hat Deutschland mit dem DKP einen Krimipreis, der sich International nicht zu verstecken braucht und im Vergleich zu den USA und UK einige Autoren ausgezeichnet hat, die in den USA (preistechnisch gesehen) untergingen. So zum Beispiel Manuel Vasquez Montalban, Andreu Martin, oder Jerome Charyn. Und diejenigen, die da meinten, dass, man hierzulande sentimental, dick, breit und bräsig sei, „Apparently this means no explicit sex or violence, just lots of depressed, angst-ridden (male, of course) detectives brooding.„, dürften sich die Augen reiben, wenn sie sehen, dass fast das gesamte Werk von James Ellroy, Andrew Vachss‘ Kata, David Peaces 1974 und Derek Raymonds Ich war Dora Suarez ausgezeichnet wurden.

bernd

Read Full Post »