Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. Januar 2008

  • Wer gerne mehrere, auch unterschiedliche Rezensionen zu einem Buch liest und gleichzeitig Peter Temples Broken Shore (deutsch Kalter August) gelesen hat, den wird vielleicht die Rezension Glen Hapers auf International Noir zu dem Buch interessieren. Ich hatte früher schon ‚mal, die unterschiedlichen Meinungen zu Broken Shore zusammengestellt.
  • Harper fasst es letztendlich folgendermaßen zusammen: „But the buzz around the book is deserved, regardless of any conventional elements, because of the quality of the writing and the clear portrait of racism in its most casual an its most destructive manifestations.“ Eine Deutung mit der ich gut leben kann.

  • Rap Sheet hatte letzte Woche einen elustren Gast: Laurie R. King, deren Buch Locked Rooms ich hier auch schon besprochen hatte. Sie schreibt dort über über ihre „Philosophie„, ihre Recherche (sie schreibt zum Teil historische Krimis, deshalb ziemlich aufwendig. So sammelt sie alte Baedeker und nimmt die Hilfe von Spezialisten in Anspruch), PTSD , ihre nächsten Projekte und die Gestaltung der Stimmen von Protagonisten.

bernd

Read Full Post »