Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 14. Dezember 2007

Wenn man es sich auch kaum noch vorstellen kann, aber es gab eine Zeit, da passierte es, dass ein Erwachsener sich gar nicht mehr erinnern konnte, ob es für sechs Tage und Nächte schneite, als er zwölf war oder für zwölf Tage und Nächte schneite, als er sechs war.Mag sein, dass Wales fern ist, aber Dylan Thomas A child’s christmas in Wales ist in der Vorweihnachtszeit ein Muss für mich. Der Text zeigt, was für ein großer Erzähler Dylan Thomas war. Bild- und wortreich führt er den Leser in eine ferne Zeit, die voller großer Abenteuer für kleine Kinder war.

Und dieser -> Link bietet nun das ultimative Vergnügen: Man bekommt die Geschichte vorgelesen ! (Es scheint mir der gleiche Sprecher zu sein wie auf meiner HörCD, also der Meister selber.)

Viel Vergnügen.

The Life and Work of Dylan Thomas ist sie Seite eines bekennenden Dylan-Bewunderers. Hier bekommt man die Texte vorgelesen (von Dylan selber) und kann sie parallel dazu lesen. Neben der brillanten Weihnachtsgeschichte unfaßt die Textsammlung auch das bekannte Gedicht Do not go gentle into that good night , einer zornigen Lesung am Rande des Gesangs und den kompletten Text zu Dylan Thomas Hörspiel Under Milk Wood (deutsch: Unter dem Milchwald), das gelegentlich auch als Theaterstück aufgeführt wird.

Dylan Thomas wurde 1914 geboren und starb mit 39 Jahren während einer Verlesetour 1953 in den USA. Er gilt als einer der einflussreichsten Poeten der englischen Sprache im 20. Jahrhundert. Er hatte auch einige Prosatexte geschrieben, zum Beispiel: Portrait of the Artist as a young Dog (kurze Lobpreisung aus der Sicht einer Krimiautorin), einer Paraphrase eines Buchtitels von James Joyce. Die genaue Ursache Thomas‘ Todes ist wohl nicht geklärt, aber mir ist so, als hätte ich ‚mal gelesen, dass er an alkoholischer Herzerweiterung verstorben sein.

bernd

Read Full Post »